Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Dienstleistung: Unsere Dienstleistung besteht darin die Erstattung von Bahntickets einfacher zu gestalten. Dazu bieten wir einen Onlineservice, der die Übermittlung der relevanten Daten angenehmer macht und übernehmen die postalische Übermittlung der Formulare und Tickets.

Kosten: Ihr erster Antrag pro Jahr ist kostenlos. Danach berechnen wir eine Servicegebühr von 0,99 EUR pro bearbeitetem Antrag. Anfallende Gebühren werden Ihnen einmal pro Quartal in Rechnung gestellt. Sie können dann selber entscheiden, ob Sie per Überweisung, Lastschrift oder über andere Möglichkeiten wie Paypal bezahlen möchten.

Normaler Ablauf: Im ersten Schritt übermittelt der Kunde entweder seine Buchungsbestätigung als PDF oder ein Foto des Bahntickets und aller notwendiger Belege an uns. Im zweiten Schritt prüft er das durch unser System vorbereitete Erstattungsformular und trägt relevante Zusatzinformationen ein. Im dritte Schritt legt der Kunde ein neues Konto an oder meldet sich mit seinem bestehenden Konto an. In diesem Konto werden Anschrift, Kontodaten und weitere Informationen festgelegt. Sobald alle drei Schritte erfüllt sind, bereitet unser System die postalische Erstattung vor. Innerhalb von normalerweise 33 Tagen hat das Servicecenter die Erstattungssumme im Regelfall an den Kunden überwiesen. Wir bitten um einen Hinweis, wenn nach 33 Tagen noch kein Geldeingang festgestellt wurde.

Was wir nicht sind: Wir sind keine Rechtsberatung oder Rechtsdienstleistung und auch kein Inkassounternehmen. Wir prüfen die rechtliche Situation nicht im Einzelfall, sondern liefern einen einfachen Service, um digitale Daten per Post an die Servicestelle zu senden.

Lastschrift-Einzugsermächtigung: Falls Sie die Zahlung der Quartalsrechnung per Lastschrift wünschen, benötigen wir eine Einzugsermächtigung von Ihnen. Sie können selber bei Rechnungsstellung wählen, ob Sie per Lastschrift, Überweisung oder andere Möglichkeiten zahlen möchten.

Falls Sie uns eine Lastschrift-Einzugsermächtigung erteilen, gilt folgendes: Zugleich weisen Sie Ihr Kreditinstitut an, die von uns angeforderten Lastschriften einzulösen.
Die Abbuchung erfolgt im Regelfall innnerhalb von 8 Tagen nach der Antragserstellung. Um die Lastschrift abbuchen zu können, benötigen wir Ihre IBAN (internationale Bankkontonummer) und die BIC Ihrer Bank (Identifizierungscode Ihrer Bank, wichtig bei Auslandskonto). Wichtig für die SEPA-Lastschrift ist ein SEPA-Lastschriftmandat. Wir erstellen dazu ein Mandat in PDF-Form, welches Sie im Antragsprozess bestätigen müssen und nach Abschluss des Antragsprozesses von uns zusammen mit der Rechnung per Email zugesendet bekommen. Hinweis: Sie können innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die bei Ihrem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

Sie erhalten eine Vorabinformation zum Lastschrifteinzug (SEPA Pre-Notification) spätestens 5 Kalendertage vor dem Fälligkeitstermin. Diese Vorabinformation wird mit der Übermittlung der Rechnung erfolgen. Unsere Gläubiger-Identifikationsnummer lautet: DE99ZZZ05678901234